d
FB TW IG

#thelma_winery

Gin Marken Test – Die besten Gins

Der Markt für Gin ist riesig und so fragt sich so mancher Liebhaber zu recht, welcher Wachholderschnaps eigentlich der beste der Welt ist. Schließlich würde man diesen natürlich gerne probieren. Tatsache ist, dass sich diese Frage nicht so einfach beantworten lässt. Jeder hat unterschiedliche Vorlieben und stellt ganz individuelle Ansprüche an eine Sorte. Würde man also zehn Kenner nach dem besten Gin fragen, würde man wahrscheinlich mindestens zehn verschiedene Antworten bekommen. In der Folge muss jeder seinen ganz persönlichen Lieblingsgin selbst finden. Dieser Artikel stellt einige Sorten aus Deutschland und der ganzen Welt vor und gibt Tipps zum Kauf.

Unsere Top 4 Gins

9.9
Neutraler Gin aus Spanien
Infos zum Gin-Anbieter
  • Mediterranear Gin aus Katalonien
  • Aus Zutaten wie Oliven, Thymian, Basilikum und Rosmarin
  • Mehrfach ausgezeichnet 
  • Serviert mit 1724 Tonic Water und Rosmarin
8.9
Schwarzwald Dry Gin
INFOS ZUM GIN-ANBIETER
  • Aus dem Schwarzwald
  • Insgesamt 47 handverlesene Zutaten – 1/3 aus dem Schwarzwald
  • Sowohl pur als auch in Mischgetränken ein Genuss
  • Serviert mit 1724 Tonic Water und Limette
7.8
Charakteristischer englischer Gin
INFOS ZUM GIN-ANBIETER
  • Ursprungsland ist England
  • Aus Zutaten wie Gurken- und Rosenblattessenzen
  • Apothekerflasche im viktorianischen Design mit Korkverschluss
  • Serviert mit Fentimans Light Tonic Water und Gurke
7.9
Costa Vicentina (Portugal)
  • Destilliert in Hamburg 
  • Intensiver Wachholder und Zitronen Geschmack
  • Typisch weiße Tonflasche schützt Aromen
  • Serviert mit Fentimans Tonic und Zitrusschale

Gute Marken zu einem fairen Preis

Zunächst werfen wir einen Blick auf zehn top Marken, die nicht nur lecker und qualitativ hochwertig, sondern vor allem auch bezahlbar sind.

Deutsche Marken

Duke

The Duke ist ein bayrischer Gin, der seit 2008 hergestellt wird und zu den beliebtesten Marken aus Deutschland zählt. Die Sorte, die zu Ehren des Herzogs Heinrich gegründet wurde, zeichnet sich durch einen präsenten Wacholdergeschmack aus, der mit Hopfenblüten und Malz abgerundet wird. Der Munich Dry Gin wird bei niedrigen Temperaturen destilliert und hat nach zweifacher Destillation einen Alkoholgehalt von 45 % vol.

Schnaps der Marke Duke
Monkey 47 classic Flasche

Monkey 47

Der Monkey 47 ist eine berühmt berüchtigte Marke, die sich durch den Einsatz ganzer 47 Botanicals auszeichnet. Der sehr gute Wachholderschnaps gehört zu den Sloe Gins und basiert auf einem Schwarzwald Dry Gin, dem Schlehen vom Bodensee zugesetzt werden. Gelagert wird der Schnaps nach dem Brennen in Steingutfässern, bis er im nächsten Jahr auf den Markt kommt. Die einzigartige Kombination von durchdacht ausgewählten Kräutern, Früchten und Gewürzen hat diesem Wachholderbrannt 2011 die Auszeichnung „Bester Gin der Welt“ eingebracht. Geschmacklich sind fruchtige, wie auch herbe Noten und eine Lavendelnuance zu schmecken.

Windspiel

Windspiel, der top Wachholderschnaps aus der Eiffel, gehört der Sorte Premium Dry Gin an und hat einen Alkoholgehalt von 47 % vol. Die Marke produziert ihren Schnaps auf der Grundlage von Kartoffeln, sodass das edle Getränk feinste Geschmacksnuancen zum Vorschein bringt. Mit einer cremig-seidigen Konsistenz überzeugt der farblose Schnaps durch reiche Aromen und einen vollmundigen Geschmack.

Eine Flasche Windspiel Schnaps
Eine Flasche Gin Sul

Gin Sul

In Hamburg Altona hergestellt, überzeugt diese deutsche Sorte mit einer milden Würze bei gleichzeitig stark präsenter Süße und gehört daher sicherlich zu den besten deutschen Brands – und das, obwohl die Marke erst seit 2013 existiert. Ihr Geheimnis ist die Mischung aus klassischen Botanicals, darunter Wacholder, Rosmarin und Koriander, und Komponenten aus südlichen Ländern, wie Zitrone und Blütenblätter der Lack-Zistrose.

Siegfried Gin

Der Siegfried kommt aus dem Rheinland und räumte 2015 den World Spirits Award für den besten Gin aller Zeiten ab. Der offensichtlich sehr gute Wachholderschnaps hat einen ganz speziellen Geschmack zu bieten: Zitrus- und Wacholdernoten werden mit Thymian, Kardamom, Lavendel, Ingwer und Angelikawurzel kombiniert.

Eine Schnapsflasche der Marke Siegfried

Marken aus der ganzen Welt

Gin Mare

Der mediterrane Gin Mare wird in einen spanischen Fischerdorf produziert. Das Aroma dieser top Sorte setzt sich aus Basilikum, Thymian, Rosmarin, Kardamom, Koriander, Oliven und Zitrusfrüchten zusammen. Dabei wird jedes Botanical einzeln destilliert, wovon das Geschmackserlebnis natürlich profitiert. Wer einen Wachholderschnaps in guter Qualität und mit milder Würze sucht, sollte ihn ausprobieren.

Gin Mare Flasche
Klassische Blaue Bombay Sapphire Flasche

Bombay Sapphire

Der Bombay Sapphire gehört zu den englischen Marken und wurde 1761 erstmals nach originaler Bombay Gin Rezeptur hergestellt. Durch seine blaue Flasche, hebt er sich schon optisch von anderen Sorten ab. Es handelt sich um einen trockenen Wachholderbrannt mit durchaus präsenter Pfeffernote, bei dem das Wacholderaroma eher in den Hintergrund rückt. Koriander und Zitrusnuancen runden den Geschmack des Bombays ab. Der milde Schnaps eignet sich unter anderem hervorragend zum Einsatz in Cocktails, wie beispielsweise im Basil Smash.

Tanqueray

Eine gute Empfehlung aus England ist der Tanqueray, der heute allerdings in Schottland produziert wird. Seine Ursprünge sind aber in London zu finden, denn dort wurde die englische Gin Marke 1830 gegründet. Besonders beliebt ist der Tanqueray No. Ten der Marke. Dieser zeichnet sich durch ein starkes Wacholderaroma gepaart mit feinen Noten von Kamille und Koriander aus. Das gewisse Etwas wird dieser guten Sorte von leichten Limetten- und Grapefruitnoten verliehen. Tanqueray eignet sich gut zum Mixen mit Tonic Water, am besten mit geschmacksträchtigem Tonic Water, wie dem Produkt der Marke Thomas Henry.

Tanqueray classic Flasche
Schwarze Gin Flasche der Marke Hendricks

Hendrick´s Gin

Der schottische Wachholderschnaps wird seit 1999 zum größten Teil in Handarbeit hergestellt und zählt zu den Distilled Gins. Das Wacholderaroma wird von Rosen- und Gurkenessenzen verdrängt, sodass dieser guten Gewissens als blumig bezeichnet werden kann. Dazu gesellt sich eine zurückhaltende Pfeffernote, die der Milde des Gins aber keinen Abbruch tut. Mit 44 % vol. Alkoholgehalt und fruchtigen Botanicals, wie Zitronen- und Orangenschalen und Holunderblüten, ist dieser geradlinig und für den Einsatz in zahlreichen Cocktails, zum Beispiel im Gin Buck, geeignet.

Brockmans

Brockmans macht schon durch seine schwarze Flasche auf sich aufmerksam, muss sich aber auch wahrlich nicht verstecken. Der New Western Gin ist das Ergebnis langen Experimentierens und großer Kreativität. Grundlegend bildet sich das Aroma des Brockmans recht klassisch aus Wacholder, Zitrone und Angelikawurzel. Aufgepeppt wird das Ganze durch die Botanicals Blaubeere und Brombeere, die den Geschmack des Gins stark in die fruchtige Ecke ziehen. Dank der ausgeprägten Fruchtnoten, bietet sich Brockman  deal für den Einsatz in Gin Fizz an.

Schwarze Flasche der Marke Brockmans

Weitere Informationen über Gin

Was sollte beim Kauf von Gin beachtet werden?

Möchte man sich einen Gin zulegen, gibt es einige Punkte, die zuvor bedacht werden sollten:

Marke

Man sollte sich die Frage stellen, ob man nach einer bestimmten Marke Ausschau halten oder zunächst unvoreingenommen bleiben möchte. Im Vorhinein sollte man sich mit den verschiedenen Herstellern auseinandersetzen, um einige Favoriten zu bestimmen und einige Gins, die weniger überzeugen, auszuschließen. So verkleinert sich die Auswahl ein wenig, was den Kaufprozess erleichtert.

Aroma

Welches Aroma erwartet man? Soll die Wacholdernote ganz typisch stark sein oder reicht es, wenn sie hintergründig zu schmecken ist? Oder sucht man vielleicht gerade das Außergewöhnliche und begrüßt es, wenn der Schanps mit exotischen Kombinationen aufwartet? Außerdem sollte man sich überlegen, ob der Wachholderbrannt, den man kaufen möchte, eher mild, fruchtig, würzig oder herb sein soll.

Preis

Das Budget spielt natürlich eine entscheidende Rolle beim Kauf. Wer weiß, wie viel er maximal ausgeben möchte, kann einige Marken direkt von seiner Liste streichen.

Flaschengröße

Zu guter Letzt muss auch die Flaschengröße gecheckt werden. Ein guter Gin für 30 € ist in der 0,7 Liter Flasche ist preiswert, in der 0,5 oder 0,45 Liter Flasche dagegen kein Schnäppchen mehr.

Der teuerster Gin der Welt

Der teuerste Gin weltweit ist der Bombay Sapphire Revelation aus dem Hause Bombay und kostet zwischen 180.000€ und 190.000€. Aber warum ist dieser Wachholderschnaps so teuer? Das hat hauptsächlich zwei Gründe: Zum einen handelt es sich um eine stark limitierte Auflage. Nur fünf Stück des Bombay Sapphire Revelation wurden angefertigt. Zum anderen besteht die Flasche aus edelstem französischem Kristall und ist zudem mit echten Edelsteinen verziert.

Fazit: Große Gin Marken für jeden Geschmack

Die Welt des Gins ist riesig und so gibt es natürlich weit mehr Marken, als wir hier vorstellen können. Letztendlich muss jeder selber entscheiden, welcher Wachholderschnaps für ihn persönlich der beste ist. Es gilt also: Probieren geht über studieren!

Mehr zum Thema Gin

Nachdem man jetzt die bekanntesten Hersteller kennt, kann man sich mit den Feinheiten der Alkoholika beschäftigen. Dies tun wir hier. Auf der Seite kann man alles über die unterschiedlichen Arten und ihre Zubereitung lesen.