d
FB TW IG

#thelma_winery

Das Orderbird Kassensystem im Check 2019/2020

Moderne Gastronomie braucht effiziente und ebenso moderne Kassensysteme. Ein Anbieter für solche Systeme ist Orderbird. Der folgende Artikel informiert über die Hardware, die Funktionen und das Zubehör und beantwortet Fragen rund um die Themen Datensicherheit und Finanzamtkonformität.

Orderbird Logo

Unsere Top 3 Kassensyteme

10.0
Komplett-Sorglos-Lösung
Infos zum Kassensystem
  • Finanzamt konform in DE, A, CH
  • Integriertes Kassenbuch
  • Warenwirtschaftssystem
9.0
Kostenlos und unverbindlich Testen
Infos zum Kassensystem
  • Ideales Kassensystem für Deutschland
  • GoBD & GDPdU konform
  • Plattformunabhängig
8.0
Hohe Individualisierbarkeit
Infos zum Kassensystem
  • Finanzkonform
  • Flexible Kassenvorgänge
  • Verschiedene Kassiergeräte möglich

Infos zum Anbieter Orderbird

Die Orderbird AG wurde 2011 gegründet, hat ihren Sitz in Berlin und beschäftigt heute rund 110 Mitarbeiter. Das durchdacht entwickelte Kassensystem richtet sich speziell an die Gastronomie, also an Restaurants, Cafés, Imbisse, Bars und Foodtrucks. Das Ziel ist klar definiert: Mit Order Bird sollen die Bestellungsaufnahme, die Abrechnung und die Auswertung vereinfacht werden, sodass sich Stress minimieren und die Zusammenarbeit mit der Küche, Kellnern, Lieferanten und sogar dem Steuerberater aufwandsarm gestalten lässt.

Welche Hardware gibt es bei Order Bird?

Ipad und Handy TischplanAls Nutzer benötigt man keine spezielle Hardware, sondern kann sich die Kasse ganz einfach und unkompliziert aufs iPad holen.  Über 10.000 Kunden in Deutschland, Österreich und der Schweiz vertrauen bereits auf Orderbird und profitieren von dem hochmodernen Kassensystem, das ohne größere Einmalinvestitionen nutzbar ist.

Übrigens: Neben dem iPad eignen sich auch Apple Smartphones und PCs zum Aufrufen der Anwendung.

Wie geht Funkbonieren mit orderbird?

Von Funkbonieren ist die Rede, wenn das Bestellgerät die aufgenommene Bestellung direkt und drahtlos an die Küche und die stationäre Kasse weitergibt. Auf diese Weise wird nicht nur Zeit gespart. Auf Dauer lassen sich die Personalkosten senken und der Umsatz steigern. Gerade zu Stoßzeiten, wenn der Laden voll ist und jede Minute zählt, zahlt sich das Funkbonieren aus. Wartezeiten werden reduziert und die Kundenzufriedenheit steigt.

Im Falle von Order Bird registriert der Kellner die Bestellung, wodurch diese automatisch an die Küche weitergeleitet wird. Im Hintergrund werden natürlich sämtliche Bestellvorgänge sowie Stornierungen und Umbuchungen erfasst und stehen anschließend bei my Orderbird zur Auswertung zur Verfügung.

Wie sieht hier dir Kassenoberfläche aus?

Dank einer aufgeräumten Kassenoberfläche und einer nahezu selbsterklärenden Bedienungsweise benötigen Mitarbeiter keine lange Einarbeitung. In wenigen Minuten wird ein Verständnis für das System geschaffen und schon kann es losgehen. Die Bestellungen lassen sich in Gänge gliedern und ein Klick genügt, um eine Speise oder ein Getränk hinzuzufügen oder eine Umbuchung vorzunehmen.

Kann man einen eigenen Tischplan kreieren?

Damit man stets den Überblick über belegte und freie Tische behält und Gästen immer den idealen Platz zuweisen kann, beinhaltet Orderbird einen Tischplan, der sich im Handumdrehen erstellen und aktualisieren lässt. Tische können jederzeit verschoben, eingefügt oder gelöscht werden, sodass der Tischplan auf dem neusten Stand bleibt.

Welches Zubehör gibt es?

Über Order Bird kann alles nötige Zubehör, zum Beispiel stationäre Kassen und Drucker, erworben werden. Ein großer Teil der Hardware stammt dabei nicht vom Anbieter selbst, sondern von renommierten Kooperationsfirmen. Über die Website kann jederzeit ein individuelles Angebot eingeholt werden.

Was ist orderbird Pay?

Mobiler HandheldDie Zeiten, in denen ganz selbstverständlich mit Bargeld bezahlt wurde, sind definitiv vorbei. Wenn Kunden heute ein Restaurant betreten, erwarten sie, bargeldlos bezahlen zu können. Grundsätzlich ist mit Orderbird Pay eine unkomplizierte Kartenzahlung möglich, wobei das mobile Kartenlesegerät folgende Karten lesen kann:

  • Mastercard
  • American Express
  • VISA
  • Diners
  • AMEX
  • JCB

Gäste können sowohl mit Kredit- als auch mit EC-Karte bezahlen und haben sogar die Option, per NFC eine kontaktlose Zahlung vorzunehmen.

Übrigens: Mindestumsätze und Grundgebühren existieren bei Orderbird Pay nicht. Die Transaktionsgebühren liegen bei 0,95 % für EC-Karten und 2,5 % für Kreditkarten.

Gibt es ein integriertes Kassenbuch?

Das integrierte Kassenbuch bringt die Buchführung auf den Stand des 21. Jahrhunderts. Da sämtliche Unternehmen, die mit Bareinnahmen zu tun haben, gesetzlich dazu verpflichtet sind, ein Kassenbuch zu führen, kommt man in der Gastronomie definitiv nicht daran vorbei.

Das zeitgemäße Order Bird Kassenbuch erleichtert das Erfassen von Bareinnahmen und Barentnahmen und sorgt dafür, dass man den Überblick behält und angesichts unangekündigter Kassenprüfungen nicht in Stress gerät. Die praktische Kommentarfunktion erlaubt Anmerkungen zu Geschehnissen, während Belege per iPad Kamera einfach fotografiert und hinterlegt werden können. Kurzum: Mit dem unkomplizierten integrierten Kassenbuch vermeidet man eine Zettelwirtschaft und spart somit Zeit und Nerven.

Ist die Software Finanzamt konform?

Finanzamt Konforme AbrechnungDie Finanzamtkonformität ist ein wichtiges Thema in Bezug auf Kassensysteme. Bei Orderbird ist diese zu 100 % gegeben. Mit der Software halten die Bücher einer Finanzprüfung stand und das nicht nur in Deutschland, sondern auch in Österreich und der Schweiz. GoBD und die 2020 kommende KassenSichV stellen kein Problem dar.

Per Klick können Berichte an Steuerberater exportiert werden und regelmäßige Updates gewährleisten, dass rechtliche Neuerungen bedacht werden – und das vollkommen kostenlos.

Wie sieht es mit der Datensicherheit aus?

Um die Datensicherheit brauchen sich Orderbird Nutzer keine Sorgen zu machen. Alle Verbindungen werden verschlüsselt, wodurch Zugriffen von außen vorgebeugt wird. Schon bei der Lieferung verfügt der Router über eine Verschlüsselung, die vorkonfiguriert ist und keiner komplizierten Einrichtung bedarf.

Da die Orderbird AG in Deutschland sitzt, hat sie sich an vergleichsweise strenge Richtlinien bezüglich der Datensicherheit zu halten und es ist davon auszugehen, dass es sich um ein sicheres Kassensystem handelt.

Übrigens: Alle wichtigen Daten, zum Beispiel bezüglich der Kasse und des Geschäfts, werden automatisch von der App und my Orderbird synchronisiert.

Service und Support-Hotline

Kommt es zu Problemen oder drängenden Fragen, ist es als Kunde gut zu wissen, dass man einen zuverlässigen Ansprechpartner hat. Der Support Bereich der Order Bird Website beinhaltet grundlegende Erklärungen, zum Beispiel zu den ersten Schritten, zur Bedienung, zur Kartenzahlung und zum Kassenbuch, und verfügt über eine Suchfunktion, sodass relevante Beiträge schnell gefunden werden können. Wer hier keine Antworten auf seine Fragen findet, kann sich alternativ per Hotline an kompetente Kundenservicemitarbeiter wenden.

Der Kundendienst wird hauptsächlich von ehemaligen Gastronomen geführt, die Erfahrung in der Branche mitbringen und daher genau wissen, wovon sie reden.

TelefonnummernÜbrigens: Neukunden erhalten eine kostenlose Online-Demo zur Einführung und können außerdem persönliche Schulungstermine vereinbaren.

Welche Kosten/Preise hat das Kassensystem?

Bei Order Bird fallen keine hohen Einmalzahlungen an. Stattdessen wird monatlich für die Nutzung der Software bezahlt. Generell kostet die Gerätelizenz 29€ pro Monat. Hinzu kommen die Gebühren für die Servicelizenz. Entscheidet man sich direkt für eine dreijährige Lizenz, erhält man ein gratis iPad.

Welche Probleme (Ausfall) treten ab und an auf?

Jedes Kassensystem kann unter gewissen Umständen ausfallen. Typischerweise fällt bei Order Bird die Signaturerstellungseinheit oder die Sicherheitseinrichtung aus, was dann auf den Bons gedruckt wird. Oft lassen sich diese Probleme ganz einfach mit einer unterbrochenen Internetverbindung erklären und entsprechend leicht beheben. D

aneben kommen natürlich auch andere Gründe infrage, die sich dann möglicherweise nicht ganz so einfach erkennen und beseitigen lassen. Das kommt aber eher selten vor. In einem solchen Fall profitieren Nutzer vom RKSV Sorglos-Paket, das beim Kauf einer Orderbird Lizenz erworben werden kann und als Absicherung dient. Sobald ein Ausfall vorliegt, bietet es sich zudem an, den Kundenservice zu kontaktieren, der dann individuell weiterhelfen kann.

Welche Erfahrungen (Meinungen) haben Benutzer gemacht?

Wie bereits erwähnt, wird Orderbird heute von über 10.000 Kunden genutzt, die ihre Erfahrungen mit dem Kassensystem gemacht haben. Widmet man sich Test Berichten und Reviews im Netz, fällt auf, dass der Großteil der Nutzer mehr als zufrieden mit dem Produkt zu sein scheint. Insbesondere der Funktionsumfang, der zuverlässige Support und die kinderleichte Bedienung überzeugen User auf ganzer Linie.

Fazit zum Anbieter

Keine Frage: Orderbird ist ein hochwertiges Kassensystem und stellt eine einfache und dennoch äußerst effiziente Lösung für die Kasse in der Gastronomie dar.

Durch die Berücksichtigung der KassenSichV, die 2020 in Kraft tritt, hat der Anbieter außerdem bereits für die Zukunft vorgesorgt.

Weitere Gastronomie Kassensysteme entdecken

Dieser Anbieter ist aktuell der absolute Platzhirsch hinsichtlich Gastronomie Kassenstystemen im deutschsprachigen Raum. Allerdings holen immer mehr Anbieter auf uns bieten ähnliche Standards an. Auf der Übersichtsseite der Anbieter von Gastro Kassensystemen findet man nennenswerte Alternativen.