d
FB TW IG

#thelma_winery

Cask Strength – Whisky in Fassstärke

Möchte man sich einen guten Whisky zulegen, gibt es so einiges, was bedacht werden muss. Neben der Sorte und dem Hersteller, stellt das Prädikat „Cask Strength“, zu Deutsch „Fassstärke“, einen Anhaltspunkt dar. In diesem Artikel erklären wir, was genau es damit auf sich hat und präsentieren verschiedene Cask Strength Whiskys.

Unsere Top 5 Cask Strength Whiskys

9.4
Ein absolutes Geschmackserlebnis
Infos zum Produkt
  • Aroma: Eiche in Verbindung mit Apfel und Birne sowie ein Hauch von Karamell
  • Geschmack: Trocken und direkt
  • Abgang: Lang und wärmend
  • Farbe: Gold
8.9
Abgefüllt in Fass-Stärke
Infos zum Produkt
  • Direkt aus dem Fass abgefüllt – ohne Zugabe von Wasser 
  • Abgefüllt in natürlicher Fass-Stärke was für einen unverwechselbaren klaren, trockenen, kräftigen sowie frischen Geschmack sorgt 
8.9
Herrliche fruchtige Aromen
Infos zum Produkt
  • Schottischer Premium-Whisky, der ausschließlich in spanischen Oloroso-Sherry Eichenfässern lagert, um ein unverwechselbares Aroma zu entwickeln
  • Der A’bunadh (=Ursprung) dieses Single Malts liegt in der schottischen Speyside: Er reift nach Tradition ohne Kühlfiltration und kommt direkt vom Fass
  • Der Aberlour besticht durch trockene, fruchtige Aromen von Äpfeln und Birnen sowie einer süßen Noten von Vanille und Minz-Toffee 
8.7
rauchig würzig im Abgang
Infos zum Produkt
  • Sehr rauchig Note in Verbindung mit einem süßen und fruchtigen Orangengeschmack
  • Der Abgang gestaltet sich rauchig würzig
7.9
Gereift in Scherryfässern
Infos zum Produkt
  • Eine fruchtige Note durch Orange, Zitrone sowie Birne
  • Ein Geschack von geröstetem Malz, Marzipan und angebranntem Zucker
  • Im Abgang trocken und würzig
  • Gereift in Bourbon- und Oloroso Sherryfässern

Fassstark – Was versteht man unter Cask Strength Whisky?

Ein Whisky, der sich Cask Strength nennen darf, wird vor dem Abfüllen nicht mit Wasser verdünnt, um auf Trinkstärke gebracht zu werden. Die Getränke werden also nach der Reifung direkt in Flaschen gefüllt, ohne dass zuvor noch etwas an ihnen verändert wird. Ein solcher Whisky landet mit etwa 70 % vol. im Fass. Während des Reifungsprozesses, der mindestens 10 Jahre dauert, senkt sich der Alkoholgehalt nach und nach. So kann der Whiskey nach der Reifung genossen werden, ohne weiter verdünnt werden zu müssen. Schnäpse dieser Art zeichnen sich durch intensivere, vollere Aromen aus, die den Charakter der jeweiligen Destillerie klar abbilden.

Übrigens: Der Vorgang, innerhalb dessen der Alkohol verdunstet, nennt sich Angel’s Share. Pro Jahr der Reifung reduziert sich der Alkoholgehalt so um etwa 0,5 % vol.

Diese Cask Strength Whiskys empfehlen wir:

Glenfarclas 105

Der Glenfarclas 105 ist ein schottischer Single Malt in Fassstärke, der in der Region Speyside produziert wird. Er besitzt eine sehr typische, kräftig orangene Färbung und wird mit einer praktischen Aufbewahrungsbox geliefert. Mit ganzen 60 % vol. handelt es sich um einen starken Whisky, bei dem sich ein nachträgliches Verdünnen vor dem Konsum anbietet. Die große 1000 Milliliter Flasche liegt preislich bei etwa 37€.

Schnapsflasche
Schnaps der Marke Aberlour

Aberlour A’Bunadh Single Malt Scotch

Die Destillerie Aberlour, die sich in den Speysides befindet, ist seit 1879 in Betrieb und hat seitdem schon einige interessante Whiskey Kompositionen hervorgebracht. Eine davon ist der A’Bunadh Single Malt Scotch, der in spanischen Sherry Fässern gelagert und mit einer Fassstärke von rund 60 % vol. abgefüllt wird. Der auffallend dunkle Schnaps ist recht trocken und verfügt über fruchtige Apfel- und Birnenaromen, sowie feine Noten von Minze und Vanille. Seine Konsistenz ist leicht cremig, wodurch ein sehr weiches Mundgefühl entsteht. Erst im Abgang treten unterschwellig Nuancen von Muskatnuss und Honig zum Vorschein, die das Geschmackserlebnis ideal abrunden. Der Single Malt von Aberlour hat mehrere Auszeichnungen, darunter einen Malt Maniacs Award von 2013, vorzuweisen, was für seine Qualität spricht. Die 0,7 Liter Flasche ist für rund 60€ zu haben.

Finlaggan Old Reserve

Um den Finlaggan Old Reserve rankt sich ein großes Geheimnis: keiner weiß, woher die Fässer ursprünglich stammen. Der Hersteller gibt an, sich beim Kauf dazu verpflichtet zu haben, den Ursprungsort niemals preiszugeben. Schon allein die Geheimnisträchtigkeit macht diesen Whiskey also zu etwas ganz Besonderem. Abgesehen davon fallen auf den ersten Blick seine helle, goldene Farbe, sowie die edle, schwarze Verpackung auf. Der klare Schnaps gilt als trocken und schmeckt äußerst frisch und zugleich sehr intensiv. Die 0,7 Liter Flasche des 58 % vol. starken Whiskeys kostet circa 36€.

Spirituose von Finlaggan
Schnaps von Ileach

The Ileach Vintage Malt Whisky Company

Dieser knapp 43€ teure Cask Strength Whisky der Firma Vintage Malt Whisky Company wird in 700 Milliliter Flaschen verkauft und zählt zu den Single Malts. Mit einer Fassstärke von 58 % vol. zeichnet sich der goldfarbene Schnaps aus der Region Islay durch die typischen Torfaromen aus, die sowohl zu riechen, als auch zu schmecken sind – seine Herkunft kann der Whiskey also definitiv nicht verbergen. Dazu gesellen sich Noten von Pfeffer und kräftigen Kräutern, wobei der intensive, lange Abgang eine gewisse Süße zutage bringt.

Tomatin Cask Strength Edition

Die über 120 Jahre alte Destillerie Tomatin vertreibt, neben vielen anderen Varianten, auch einen Cask Strength Whisky. Das leuchtend goldene Getränk wird mit einer hochwertigen, roten Verpackung geliefert und kostet auf 0,7 Liter rund 34€. Die Fassstärke des Whiskeys liegt bei ungefähr 57,5 % vol. und wurde während der Lagerung in Bourbon und Sherry Fässern erzielt. Geschmacklich darf man von diesem Schnaps stark fruchtige Aromen mit Untertönen aus intensiven Kräutern und pikanten Gewürzen erwarten. Im Abgang wird eine Süße in Form von Karamell und Honig Noten freigesetzt.

Alkohol von Tomatin

Weitere Informationen über Cask Strength

Whiskey Prozent vs. Cask Strength – Worin liegt der Unterschied?

Herkömmliche Whiskeys werden vor dem Abfüllen in Flaschen vermischt und zusätzlich mit Wasser verdünnt. Auf diese Weise wird der Alkoholgehalt gesenkt und der Whiskey wird genießbar. Wie bereits geschildert, fällt dieser Schritt beim Cask Strength Whisky weg. Das Verdünnen mit Wasser ist nicht vorgesehen. Stattdessen sorgt die Zeit der Lagerung für eine angemessene Trinkstärke. Aus diesem Grund schmecken Cask Strength Produkte unverwechselbar, wobei der Geschmack aber von Abfüllung zu Abfüllung schwankt. Bei Markenprodukten, bei denen es auf einen gleichbleibenden Geschmack ankommt, handelt es sich daher in aller Regel nicht um Cask Strength Whiskys. Fassstarke Spirituosen besitzen normalerweise einen höheren Anteil an Alkohol als normale Prozentwhiskys, deren Alkoholgehalt im Schnitt bei rund 40 % liegt. Der Whisky in Fassstärke kann nach dem Kauf beliebig verdünnt und so an die ganz persönlichen Vorlieben angepasst werden. Er bietet sich zum Experimentieren mit verschiedenen Wassermengen an.

Übrigens: Stammt ein Whiskey aus nur einem Fass, wird er „Single Cask“ genannt. Mit der Fassstärke hat dieser Begriff allerdings nichts zu tun.

Wo kann Cask Strength Whisky gekauft werden?

Im ganz normalen Supermarkt sucht man Cask Strength Whisky oftmals vergeblich. Dort werden eher die geläufigen Markenprodukte vertrieben, die in der Regel auf die herkömmliche Art verdünnt sind. Spirituosengeschäfte haben dagegen meist den ein oder anderen Whisky in Fassstärke zu bieten. Dort kann man sich ausführlich professionell beraten lassen, wobei, je nach Geschäft, auch Wunschbestellungen getätigt werden können. Abgesehen davon eignet sich das Internet wunderbar, um Cask Strength Whisky zu kaufen. Auf Websites von Whiskey- und Schnapshändlern, sowie auf Handelsplattformen, zum Beispiel bei Amazon, findet man unzählige Produkte verschiedener Hersteller und kann diese bequem miteinander vergleichen.

Übrigens: Augen auf beim Cask Strength Kauf! Als Käufer sollte man sich Zeit lassen und sich zunächst einen Überblick über die verfügbaren Schnäpse verschaffen.

Fazit: Cask Strength Whiskys mit Charakter

Fassstarke Whiskys sind eine Sache für sich und bei Kennern und Sammlern besonders beliebt. Doch auch Einsteiger sollten die Erfahrung, einen Whiskey in Fassstärke zu probieren, ruhig wagen und sich von dessen typvollem und charakterstarken Profil überzeugen lassen.

Mehr auf Alkomundo.com über Whisky erfahren

Neben dem diesem Artikel finden Sie noch viele weitere Informationen zu den unterschiedlichsten Thematiken rundum das Thema Alkohol. Über folgenden Link gelangen Sie zur Whiskyseite.